Archiv für die Kategorie: Allgemein - Trends

Es sind noch genau 43 Tage bis Weihnachten, gemessen am heutigen Datum dem 11.11.2011. In den Geschäften ist schon längst Weihnachten, die Lichterketten sind zwar noch nicht auf gehangen, aber die Weihnachtssüßigkeiten und Geschenkideen locken schon die ersten Käufer in die Städte. Noch 14 Tage, dann ist bereits 1. Advent und Millionen Wohnungen in Deutschland werden festlich geschmückt. Selbstverständlich dürfen auch Lichterketten nicht fehlen, denn diese erstrahlen nicht nur an den Weihnachtsbäumen. Sie schmücken Fenster, Kamine und andere Dekorationsgegenstände. Die Mehrzahl der Deutschen nutzt auch für den Weihnachtsbaum keine echten Kerzen mehr, um der Brandgefahr aus dem Weg zu gehen. Stattdessen werden die Wohnung und der Weihnachtsbaum mit elektrischen Lichterketten geschmückt. Doch achten wir auch bei dem Kauf von Lichterketten genauso auf die Sicherheit wie bei Kerzen.

Leider muss man diese Frage mit Nein beantworten, davon zeugen jährlich immer wieder gefährliche Stromschläge bis hin zu Bränden. Verbraucher sollten bei Lichterketten ruhig etwas mehr Geld ausgeben, auch wenn die Verlockung billiger Lichterketten groß sein mag. Ein Zeichen für qualitativ hochwertige Lichterketten ist das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit. Außerdem sollte der gekauften Lichterkette eine Bedienungsanleitung beiliegen.

Lichterketten für den Wohnraum sollten mit einem Transformator ausgestattet sein. Da der Transformator die Spannung verringert, sinkt das Risiko eines Stromschlages. Neue Lichterketten mit Leuchtioden sind sicherer als herkömmliche Lichterketten. Sie werden nicht so heiß, die Brandgefahr durch Überhitzung sinkt.

Soll die Lichterketten im Freien verwendet werden, zum Beispiel um den Vorgarten zu verschönern, muss in jedem Fall eine Außenlichterketten gekauft werden. Die angegeben Piktogramme auf der Packung zeigen auf, wo die Lichterkette verwendet werden darf. Einige Lichterketten sind nur gegen Spritzwasser geschützt, dürfen also nicht im Freien eingesetzt werden. Außerdem sollte die Lichterkette für Außen der Schutzklasse „IP 44“ entsprechen. Andere Schutzklassen können einen Kurzschluss auslösen.

Im letzten Jahr hat der TÜV Rheinland rund 100 Lichterketten getestet und rund die Hälfte für mangelhaft befunden. Im Bereich Elektrizität und Strom sollte man nicht am falschen Ende sparen und ein paar Euros mehr ausgeben. Dies sollte einem die eigene Sicherheit in jedem Fall Wert se

Treffpunkt Tafelrunde

Lampenladen24 in Allgemein - Trends am 25.03.2011  

Das Esszimmer darf man als Auslaufmodell bezeichnen. Was früher ein separater Raum gewesen ist, wird heute mehr und mehr als Angliederung im Wohnzimmer oder als separierter Bereich im Wohnzimmer gestaltet. Der Blick vom Sofa aus fällt also nicht selten direkt auf den Esstisch. Umso wichtiger ist es den Essbereich so zu gestalten, dass er sich harmonisch in den Rest des Raumes einfügt. Dazu gehört selbstverständlich eine hübsche Tischdekoration, eine schöne Tischdecke und vielleicht Blumen und/oder Kerzen. Die Einrichtung sollte großzügig, freundlich und einladend gestaltet sein. Keinesfalls sollte der Essbereich stiefmütterlich behandelt werden und vernachlässigt wirken. Das schadet dem Gesamtbild des Wohnzimmers und dem Ambiente.

Das Herzstück des Esszimmers ist natürlich der Esstisch inklusive Stühle. Aber was wäre eine Essgruppe ohne die perfekte Beleuchtung? Nichts, denn erst die richtigen Leuchten machen einen Essbereich perfekt. Eine sehr beliebte und zugleich stilvolle Beleuchtungsidee für den Essbereich sind immer wieder Pendelleuchten in verschiedensten Varianten. Hat man Platz genug, zum Beispiel einen Esstisch mit mindestens 6 Stühlen, wirkt es sehr schön, wenn Pendelleuchten im Verbund auf gehangen werden. Drei kleinere Pendelleuchten, exakt nebeneinander angebracht, lassen den Essbereich im richtigen Licht erscheinen.

Sehr edel die Variante als Kristallglas-Pendelleuchte. Ein wunderschöner Kristallbehang aus echtem Glas, 5 Leuchtmittel, edler kann man einen Essbereich kaum gestalten. Dazu passt hervorragend ein Glastisch oder ein schicker weißer Holztisch in schlichten Formen.

Höhenverstellbare Pendelleuchten bieten den Vorteil, dass man sie dem Zweck entsprechend anpassen kann. Wird der Esstisch ausnahmsweise einmal zum Basteln genutzt oder findet eine Familienkonferenz statt, wird die Pendelleuchte einfach höher gezogen. Etwas flacher über dem Tisch wirkt die Pendelleuchte wunderbar zu einem gemütlichen Essen. Neben den eher klassischen schon genannten Modellen, hat man ebenfalls eine große Auswahl an sehr modernen Pendelleuchten. Moderne Pendelleuchten zeichnen sich durch eine sehr gerade Form aus, wenig Schnörkel und Verzierungen, sehr designed. Dementsprechend müsste natürlich auch der Wohnbereich sehr modern und minimalistisch eingerichtet sein, um ein stimmiges Gesamtbild erzeugen zu können.

Der Treffpunkt Tafelrunde kann viele Gesichter haben, egal für welches Gesicht man sich entscheidet, erst die richtigen Leuchten schaffen eine stimmige und wohnliche Atmosphäre.

Leuchten Trends 2011

Lampenladen24 in Allgemein - Trends am 21.01.2011  

Lust auf neue Leuchten, das sollen die brandneuen Ideen der Leuchtenhersteller machen. Die Trends für 2011 setzen auf moderne LED-Technik, spannende Materialien und ausgeklügelten Ideen. Leuchten machen das Zuhause eigentlich erst perfekt, ohne Licht wäre die Wohnung dunkel, mit den richtigen Leuchten wird aus einem Zimmer erst ein richtiges schönes Zimmer. Licht ist Design, Atmosphäre und natürlich praktisch. Licht verändert vieles, bestenfalls immer zum Besten. Es muss nicht immer der klassische Lampenschirm sein, Wolken, Blüten, schwere Kristallgehänge, außergewöhnliche Formen, zarte Blasen oder Hightech Leuchten, die Auswahl ist riesig.

Von Holz bis Beton, die Materialauswahl ist vielfältig und abwechslungsreich, Langeweile kommt mit den neuen Leuchten Trends 2011 garantiert nicht auf. Selbstverständlich bleiben auch die klassischen Materialien wie Stoff und Glas trendy. In den Farben setzt man dieses Jahr überwiegend auf natürliche Farben, warmes Creme, helles Geld, sandiges Braun, die warmen Töne sind bestimmend. Dennoch ist auch bunt nach wie vor Trend, knallige Farben, Leuchten die im Raum sofort ins Auge fallen und direkt einen Eyecatcher darstellen. Sie können einen farbigen Kontrast zu einer überwiegend unifarbenen Einrichtung bilden.

Bei der Auswahl der richtigen Leuchte hat man es nicht leicht, angesichts der Vielzahl der Modelle. Grundsätzlich gelten aber einige Regeln, welche die Auswahl ein wenig einschränken. Je größer der Raum, umso größer sollte auch die Deckenlampe ausfallen. In einem 30qm Raum mit 4m hohen Decken würde ein kleiner Strahler sehr verloren aussehen, außerdem spendet er nicht genug Licht. In großen Räumen darf die Deckenlampe ruhig etwas größer ausfallen und kann auch durchaus 3-5 Leuchtmittel beinhalten. Dunkle Lampenschirme vor hellen Wänden sehen wirklich schick aus, anders herum sollte man sich für einen hellen Lampenschirm entscheiden, um einen Kontrast zu erzeugen. Lässt sich der Lampenschirm nicht ausrichten, kann für die indirekte Beleuchtung eine Wandlampe die optimale Lösung darstellen.

Grundsätzlich gilt für das Jahr 2011: Mut für etwas Neues, Mut zu neuen Formen und Farben, mit Licht kann man wunderbar spielen und die neuen Leuchtenideen machen einfach Spaß.

Vielleicht werden Sie sich fragen, was die Nachricht über das Konjunkturhoch im Lampenblog zu suchen hat? Die Antwort ist einfach, Industrie und Handel freuen sich über Zuwachs in den Verkäufen, davon betroffen ist auch der Lampenhandel. Gerade jetzt im Herbst, wenn die Sommerhitze nicht mehr zur Untätigkeit verdonnert, fassen zahlreiche Verbraucher eine Renovierung oder Neugestaltung ihrer Wohnräume ins Auge. Dazu gehören natürlich auch die passenden neuen Lampen und Leuchten. Dieser Trend zeigte sich auch deutlich auf der letzten Frankfurter Herbstmesse „Tendence“. Nicht nur ein Ausstellerzuwachs konnte die Messe verzeichnen, auch die Besucherzahlen konnten kräftig ansteigen. Industrie und Handel zeigten sich zufrieden und blicken bis jetzt optimistisch in die Zukunft. 2130 Hersteller aus insgesamt 57 Ländern waren vertreten und zeigten auf über 7.000qm Ausstellungsfläche Neuheiten aus den Bereichen Einrichtung, Wohnen und Schenken. Auch die Terminverschiebung in Richtung Herbst, letztes Jahr fand die Messe schon im Juli statt, hat der Veranstaltung insgesamt nur gut getan.

Die Wohntrends haben ganz deutlich gezeigt, es geht wieder zurück, Retro ist In, bunte Farben und ein leuchtender Mix aus verschiedenen Mustern, das ist der Wohntrend 2010. Ob Vasen, Lampen oder Taschen, es muss bunt sein, erfrischend und darf mitunter auch schon mal gebraucht aussehen. Da darf die moderne Pendelleuchte durchaus über einem bunten Sofa hängen, Kissen sollten ganz im Retrostil gefertigt sein. Die Topfarbe für den Herbst 2010/Winter 2010: Dunkelgrün. Passend zum Retrolook und in der Trendfarbe Dunkelgrün, das Highlight auf jedem Schreibtisch; die Schreibtischlampe im Bankers Stil.Der dunkelgrüne Lampenschirm, der Fuß in Altmessing, der Stil der Lampe erinnert an alte Zeiten, in denen Schreibtische noch nicht von PC dominiert wurden. Die Lampe muss aber nicht auf einem alten hölzernen Schreibtisch stehen, wie oben erwähnt, der Mix macht es und so kann diese Schreibtischleuchte auch durchaus auf einem modernen Schreibtisch ihren Platz finden.

Auch im Bereich Wandleuchten führen wir einige Modelle, die hervorragend zum derzeitigen Trend passen. Wandleuchten mit Blumenmotiv, Glaswandleuchte mit Muster, eine exklusive Auswahl verschiedener Wandleuchten, die jeden Wohnraum aufwerten. Einsetzbar im Wohnraum, aber auch wunderbar geeignet, um den Flur zu beleuchten.

Besuchen Sie doch unseren Lampenshop und lassen Sie sich von exklusiven Modellen und neuen Trends inspirieren. Vielleicht haben auch Sie Lust ihrer Wohnung oder ihrem Haus für den anstehenden Winter ein neues Gesicht zu verleihen und die dunklen Wintertage in angenehmer Lichtatmosphäre zu genießen.

Zum Abschluss der Frankfurter Messe „Light and Building“ stand fest, auch hier war die Zukunft des Lichts, die LED-Technik, das Hauptthema. Die Messe fand vom 11.-16.04.2010 statt, wir berichteten bereits darüber. Alle zwei Jahre findet „Light and Building“ statt und war auch dieses Jahr sehr gut besucht, insgesamt waren 180.000 Besucher auf der Messe, rund 8% mehr als vor zwei Jahren. Rund 50 Hersteller aus aller Welt präsentierten neue und innovative Produkte und Ideen. Die Messe ist ausgelegt auf die Themen Technologie, Design, Architektur und Nachhaltigkeit und zieht jedes Jahr interessierte Besucher aus der ganzen Welt an. Energieeffizienz und LED Technik standen dieses Jahr im Mittelpunkt, wurden diskutiert und neue Ideen vorgestellt.

LED-Technik kennen wir Verbraucher schon lange (LED=Light Emitting Diodes), sie leuchten als kleine rote Lampe am Fernseher oder an Stereoanlagen, ihre Technik und Funktionsweise ist den meisten Verbrauchern noch weit gehend unbekannt. Siehe dazu: LED-die Zukunft des Lichts. Während bei einer herkömmlichen Glühbirne 95% der Energie in Wärme umgewandelt werden und nur 5% in Licht, während bei der LED-Technik kaum Wärme entsteht und der Großteil der Energie in Licht umgewandelt wird.

Osram und Philips präsentierten auf der Messe neue Entwicklungen der LED Technik. Beide Hersteller nahmen sich vor allem der Lichtfarbe an und stellten LEDs in warm-weiß vor. Ebenfalls vorgestellt wurden dimmbare LEDs, sowie LEDs für den professionellen Einsatzbereich.  Die Firma Zumtobel stellt besonders hohe Ansprüche an das Design und stellte die ganz neue Serie „Downlightserie Panos“ vor. Selbstverständlich werden auch hier die Aspekte Energieeffizienz und Lebensdauer nicht vernachlässigt. Erco aus Lüdenscheid ist bekannt für das Spektrum Architekturbeleuchtung und stellte ebenfalls neue Ideen vor.

Neben dem Aspekt LED-Technik war aber auch energieeffiziente Beleuchtung ein wichtiges Thema, aber auch dekorative Lampen und Leuchten für den Innen- und Außenbereich waren gefragt. Die Messe macht klar, ohne Strom läuft nichts. Dieser muss aber intelligent genutzt und eingesetzt werden. Zum Abschluss der Messe konnten die Besucher und Aussteller das Highlight schlechthin erleben, die Luminale. Faszinierende Lichtwelten zogen 120.000 Besucher in ihren Bann.

Jetzt schon vormerken: Die nächste Light+Building findet vom 15. bis 20. April 2012 in Frankfurt am Main statt.

Am Sonntag eröffnete in Frankfurt die Messe „Light and Building“. Wir berichteten im vorherigen Blogbeitrag schon kurz darüber. Im Zuge der Messe gab die Lichtbranche bekannt, dass sich die Stimmung deutlich aufhellt, man freut sich über eine Umsatzsteigerung in diesem Jahr. Die Leuchtenindustrie konnte sich nach dem letzten Jahr wieder erholen, nachdem im Jahr 2009 aufgrund der Wirtschaftskrise die Umsätze zurückgingen, geringere Nachfrage aus dem Ausland, können nun im ersten Quartal 2010 endlich wieder bessere Zahlen veröffentlicht werden. Auch das deutsche Konjunkturprogramm mit verantwortlich für die positiven Aussichten. Neben den Anbietern für technische Leuchten, werden auf der Fachmesse auch zahlreiche internationale Wohnraumleuchtenhersteller präsentiert.

Interessant war auch die Präsentation des Hauses der Zukunft. Das intelligente Haus regelt den gesamten Stromverbrauch und kann damit mit allerlei technischen Neuerungen aufwarten. Wie wir bereits berichtet haben, wissen immer noch viel zu wenige Verbraucher welche Geräte überhaupt wie viel Energie verbrauchen. Das intelligente Haus der Zukunft zeigt an, welche Geräte wann und wie viel Strom verbrauchen. Zusätzlich wird aber auch auf Energieeffiziente Geräte gesetzt, LED Leuchttechnik und E-Strom Autos. Das System kann aber noch mehr, denn auf Knopfdruck lassen sich sämtliche Geräte, Jalousien und Garagentore steuern. Das gesamte System ist an das Internet angeschlossen, so können sämtliche Geräte auch von unterwegs gesteuert werden.  Das „Smart-Meter-System“ kann auch erkennen wann der Strom am günstigsten ist. Im Jahr 2011 werden alle Stromversorger gezwungen sein die neuen last- und zeitvariablen Tarife anzubieten. Ist der Strom nachts preiswerter, kann das System automatisch den günstigen Strom nutzen, Trockner, Waschmaschine oder Elektroauto laufen dann nachts zu den preiswerteren Tarifen. Das Haus ist 1000qm groß und verfügt über 7 Zimmer, in denen anschaulich erklärt wird wie das System funktioniert. Ebenfalls beinhaltet das Haus die Energie Ampel. In Frankreich schon Standard, ist die Energie Ampel in Deutschland noch nicht ganz ausgereift. Die Energie Ampel leuchtet rot, orange oder grün, je nach Stromverbrauch und zeigt dem Bewohner aktuell an welche Geräte teuer funktionieren oder eben preisgünstig.

Und was kostet das energieeffiziente Haus? Bei einem Neubau muss man 20% zusätzliche Kosten der Elektroinstallation rechnen, bei Altbauten kann es sogar noch etwas teurer werden, da in manchen Fällen Wände aufgerissen werden müssen. Allerdings rechnet sich die Anschaffung mit den Jahren durch den geringeren Stromverbrauch.

Ganz langsam schleicht sich der Frühling heran. Die Temperaturen steigen, langsam, aber sie steigen, die ersten zarten Knospen zeigen sich in den Gärten und am Wegesrand und des Gärtners Herz schlägt ein wenig schneller. Die Gartenzeit beginnt wieder und wo so mancher durch die Kaufhäuser geht um die neueste Frühjahrsmode in Augenschein zu nehmen, stöbert der Gärtner im Baumarkt, im Lampenshop und in Gärtnereien. Neben Pflanzen, Blumen und Dekorationsgegenständen im Garten, ist Licht ein wesentlicher Faktor, um das Wohlfühlambiente im Garten zu erzeugen. Dabei beschränkt sich die Lichtgestaltung im Garten keineswegs nur auf den Frühling und den Sommer, auch im Winter setzt Licht im Garten wunderschöne Akzente. Wenn es früh dunkel wird, Schnee liegt und im Garten verschiedene Außenleuchten die Winterdämmerung effektvoll in Szene setzen, dann ist dies ein wunderschöner Anblick, den man im besten Fall vom Sofa aus genießen kann.

Der Trend 2010

Der Lichttrend 2010 für den Garten legt sich nicht eindeutig fest, der Gartenbesitzer hat dabei die Qual der Wahl. Von eleganten Edelstahlleuchten bis hin zu beleuchteten Blumentöpfen, über Gartenspieße, Fackeln und Lichterketten. Die richtige Mischung macht es und um eine schöne Harmonie zu erreichen, sollte man sich auf einen Stil beschränken. Grelle Lichterketten in Kombination mit edlen Außenleuchten und zwischendrin vielleicht noch gelbe beleuchtete Sterne wirkt nicht  nur unruhig, man nimmt dem Ganzen auch seine Wirkung, möglicherweise rutscht die Gartengestaltung dann auch noch in Richtung Kitsch ab. Der elegante Garten setzt sich zusammen aus einer gradlinigen Gestaltung, hochwertigen Gartenmöbeln und eleganten Lampen und Leuchten. Einen wunderschönen Effekt erzielen Sie mit unseren außergewöhnlichen Steinleuchten in Alabaster Optik. Diese Form der Leuchten eignet sich perfekt, um den Wegesrand zu beleuchten oder rund um die Terrasse Lichtpunkte zu setzen. Gefertigt aus Polyethylen sind sie UV-Beständig und bleichen nicht aus. Sie geben ein sanft weißes Licht, schön als Dekoration, aber auch um eine bessere Sicht im Dunkeln zu schaffen. Beleuchtet werden die Steinleuchten mit Energiesparlampen, so dass sie Strom sparend abends stundenlang genutzt werden können. Garantiert ein echter Hingucker sind unsere beleuchteten Pflanzgefäße. Ob vor der Türe rechts und links neben dem Eingang oder auf der Terrasse, die beleuchteten Pflanzgefäße sind ein wirkliches Highlight. Sie bringen nicht nur jede Pflanze optisch schön zur Geltung, sondern spenden auch dezent ein weiches und warmes Licht. Weitere beleuchtete Pflanzgefäße finden Sie in unserem Lampenshop in der Kategorie Außenleuchten.

Tipp: Unsere Leuchten für den Außenbereich und die vorgestellten Highlights aus unserem Sortiment eignen sich nicht nur für den privaten Garten. Auch im gewerblichen Bereich, zum Beispiel im Biergarten oder im angegliederten Außenbereich eines Restaurants sind beleuchtete Pflanzgefäße oder Steinleuchten ein schönes Dekorationselement.

Setzen auch Sie dieses Jahr ihren Garten, ihre Terrasse oder ihren Vorgarten ins richtige Licht!

Lichttrends Frühjahr 2010

Lampenladen24 in Allgemein - Trends am 10.03.2010  

Aktuell legt sich noch einmal der Winter über Deutschland und der Frühling lässt noch ein wenig auf sich warten. Sicher ist, er wird kommen, mit leuchtenden Farben, grünen Wiesen und dicht belaubten Wäldern. Die Sonne wird uns wieder mit ihren Strahlen wärmen und die Zimmer in der Wohnung mit ihrem natürlichen Licht durchfluten.

Dennoch wird man auf Lampen und Leuchten nicht verzichten können, auch im Frühjahr und im Sommer nicht. Zum einen wird es auch in diesen schönen Jahreszeiten abends dunkel und zum anderen sind manche Räume einfach zu dunkel, weil zu wenig Tageslicht einfällt.

Zaubern Sie sich jetzt mit neuen Lichtideen schon den Frühling in die Wohnung.

Winterfrust ade, frische Farben in der Wohnung und innovative Lichtideen.

Erlaubt ist was gefällt, die Trends für 2010 sind nicht festgelegt, sondern viel mehr thematisch gegliedert und breit gefächert.

Dies gilt auch für Lampen und Leuchten 2010, wichtig ist aber, dass die ausgewählten Leuchten passend zum Ambiente des Raumes ausgewählt werden. Hier stellen wir Ihnen drei hochwertige und ganz neue Lampenmodelle aus unserem Shop vor.

Open Air von Escale

Futuristisch anmutend, passend zur einer klaren und minimalistischen Raumstruktur, das Lampenmodell Open Air von Escale. Die Design- Pendelleuchte überzeugt durch ganz klare Strukturen, die Gläser werden in Handarbeit hergestellt, der verarbeitete Edelstahl ist geschliffen. Das Modell verfügt über vier Leuchten, der Stromanschluss ist flexibel.

Das Lampenmodell Open Air aus dem Hause Escale eignet sich wunderbar für die Beleuchtung eines Esstisches, kann aber auch als Deckenlampe im Wohnbereich eingesetzt. Die Pendelleuchte harmoniert zum Beispiel mit einem edlen Glastisch und weißen Möbeln.

Kristallglas Pendelleuchte

Die Kristallglas Pendelleuchte überzeugt mit ihrem wunderschönen Behang aus geschliffenem Kristallglas. Die exklusive Kristallleuchte verfügt über 5 Leuchtmittel, der Kristallbehang ist in unterschiedlichen Formen gefertigt, das verleiht der Leuchte ein leicht spielerisches Ambiente, jedoch nie an Eleganz verlierend. Die wunderschöne Leuchte passt sehr schön in einen Wohnraum, aber auch ist auch im Essbereich zu verwenden. Im Design passt die Kristallleuchte sowohl in einen sehr modernen Wohnraum, passt sich aber einer klassischen Einrichtung harmonisch an.

Vergessen Sie in der Neugestaltung ihrer Wohnbereiche nicht das Bad. Auch hier lassen sich mit wenigen Mitteln ganz neue Effekte herstellen, die aus einem einfachen Badezimmer eine wunderschöne Wellnessoase gestalten.

Grossmann Deckenleuchte

Diese wunderschöne Badleuchte mit ihrer außergewöhnlichen Form schafft in jedem Badezimmer ein ganz neues Ambiente. Die Grossmann Deckenleuchte besticht durch ihr Design, in Kombination mit hoher Funktionalität. Diese Deckenleuchte misst nur 8cm in ihrer Höhe und eignet sich daher auch für niedrige Badezimmer. Beleuchtet wird die Leuchte mit Halogenleuchtmittel, das satinierte Glas wirft ein weiches und warmes Licht.

Die Grossmann Deckenleuchte passt sehr schön zu weichen Wandfarben, helles blau, sanftes beige oder helle gelb Töne.

Leuchten Trends 2010

Lampenladen24 in Allgemein - Trends am 10.01.2010 — Tags: , , , ,  

Bald ist es wieder soweit und in Köln werden auf der internationalen Möbelmesse die neuesten Wohntrends für das Jahr 2010 vorgestellt. Doch auch vorab gab es schon ein paar Informationen wie man sich in diesem Jahr einrichten kann. (weiterlesen…)